Kindergartenbesuch2Am Vormittag des 16.11.2017 besuchte die Feuerwehr Urbar und Niederburg die Kindertagesstätte in Urbar. Nicht nur wenn direkte Hilfe im Ernstfall benötigt wird, sondern auch zum Vorbeugenden Brand- und Erziehungsschutz ist die Feuerwehr gerne bereit zu Helfen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Wehrführer Kai Breitbach, ging es dann auch schon los.

Die kleinen wurden zunächst über das Verhalten im Brandfall vor Ort aber auch Zuhause spielerisch unterrichtet. Ein wichtiger Punkt ist das absetzten von einem Notruf, welches durch Frank Schink mit den wichtigen W-Fragen über ein gebasteltes Handy nachgestellt wurde.Kindergartenbesuch1

Anschließend hatte sich Sebastian Rüdesheim als Atemschutzgeräteträger seine komplette Schutzkleidung vor den Augen der Kinder angezogen, um so auch die Angst der Atemgeräusche aus der Atemmaske und das gruselige aussehen aus Sicht der Kinder zu nehmen.

Nach dem Theorieunterricht wurde mit den Kindern auch der Ernstfall erprobt. Gemeinsam mussten die Kinder über die Notausgänge nach draußen, um zu der vorher ausgemachte Sammelstelle zu gelangen. Eine kurze Abfrage über die Anwesenheit der Kinder genügte um ein positives Resultat der Übung zu ziehen. „Alle Kinder wohlauf“ und die Leiterin der Kindertagesstätte konnte aufatmen. Vielen Dank für die Unterstützung der Atemschutzwerkstatt, der guten Zusammenarbeit der Kita Urbar, der Feuerwehr Urbar und Niederburg.